Fachtag 2017 mit Dr. Stephan Marks, Freiburg, 18. August 2017

Scham und Menschenwürde

Vom kompetenten Umgang mit Scham und Beschämung im beruflichen Handeln

 Überall da, wo Menschen mit Menschen arbeiten kommt es zu gelingenden Begegnungen und es kann zu Begegnungen kommen, die Scham und/ oder Beschämung auslösen, ob wir das wollen oder nicht und ob wir das wahrnehmen oder nicht.

In der Schule ebenso wie in der Pflege, der Jugendhilfe und der Psychiatrie; in der Arbeit der Sicherheitsbehörden ebenso wie in der Begleitung Sterbender und schwerkranker Menschen, im betrieblichen Alltag unter Kollegen ebenso wie im Umgang von Führungskräften und ihren Mitarbeitern.

Die Auswirkungen von Scham reichen von Depression und Sucht bis hin zu Zynismus und aggressiver Abwehr.

 

Der Fachtag vermittelt – aus Sicht von Psychologie, Sozialpsychologie und Gehirnforschung – grundlegende Informationen und zeigt Wege, mit dieser wesentlichen und doch oft übersehenen Emotion umzugehen.

 

Es finden Kurzreferate, Arbeitsgruppen und berufsbezogene Reflexionen statt.

 

 

Referent: Dr. Stephan Marks

Sozialwissenschaftler, Supervisor, Sachbuchautor. Er bildet seit vielen Jahren Berufstätige, die mit Menschen arbeiten, zum Thema Menschenwürde und Scham fort.

.

Veröffentlichungen:

  • Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft (2010, Gütersloher Verlagshaus)
  • Warum folgten sie Hitler? – Die Psychologie des Nationalsozialismus (2. Aufl. 2011, Patmos Verlag
  • Scham – die tabuisierte Emotion (4. Aufl. 2013, Patmos Verlag)
  • Die Kunst nicht abzustumpfen. Hoffnung in Zeiten der Katastrophen (2012, Gütersloher Verlagshaus) 
  • mit Ursula Immenschuh: Scham und Würde in der Pflege. Ein Ratgeber (2014 Mabuse Verlag)

Akkreditierung: Für die Fortbildung ist die Akkreditierung für Fortbildungspunkte bei der gemeinsamen Akkreditierungs- und Zertifizierungsstelle der Psychotherapeutenkammer Niedersachen (PKN) und der Psychotherapeutenkammer Bremen sowie bei der Niedersächsischen Ärztekammer beantragt.

 

Termin:         18. August 2017

Zeit:               9.30 bis 16.30

Referent:      Dr. Stephan Marks

Ort:                PFL Oldenburg, Peterstr. 3, 26121 Oldenburg

Kosten:          120,00 € (Institutionen, die mit drei oder mehr Mitarbeitern kommen möchten, bitte die

                      Kosten gesondert anfragen). In dem Preis sind Kaffee, Tee, Wasser... und ein Mittagsimbiss 

                      enthalten.

Anmeldung:   Wolfgang Kausler  

Fachtag 2017: Scham und Menschenwürde
Der Informationsflyer zum Fachtag zum Herunterladen
Flyer Fachtag August 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Oliw

Oldenburger Institut für Weiterbildung, Beratung und Psychotherapie

Bürgereschstr. 78 und 79

26123 Oldenburg

E-Mail