Fremdplazierte in der Bildungslandschaft

Bea Schild (Hrsg.)

Herausgegeben von Bea Schild aus der Schweiz (eidg. anerk. Psychotherapeutin und lehrende Transaktionsanalytikerin) finden sich in diesem empfhelenswerten Buch Beiträge von autoren aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland, die sich mit der Frage von Bildungschancen und Bildungshindernissen von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzt, die nicht in ihren Herkunftsfamilien leben können.

Mit dabei ein Beitrag von Peter Rudolph, Wolfgang Kausler und Paul van der Horst.

Papst-Verlag, ISBN 9-783958-533028

 

Gesprächsführung mit Eltern

Gernot Aich und Michael Behr

Gernot Aich (Juniorprofessor für Elternberatung) und Michael Behr (Professor für Pädagogische Psychologie und Beratung) arbeiten beide an der Pädagogischen  Hochschule in Schwäbisch Gmünd. Mit diesem buch stellen sie ein von ihnen entwickeltens Programm vor, das Lehrern (und nicht nur Lehrern!) einen ganz praktischen und praxisorientierten Leitfaden an die Hand gibt, wie (Eltern-) Gespräche konstruktiv gestaltet werden können. Für alle, die häufig mit Elterngesprächen in der Schule oder an anderen Orten zu tun haben, ein Pflichtbuch!

Belz-Verlag, ISBN 978-3-407-25544-0

 

Educational Transaktional Analysis

Giles Barrow und Trudi Newton (Hrsg.)

Beiträge aus England, Serbien, Niederlande, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Österreich, Italien Japan, USA und Australien beschäftigt sich dieses Buch mit der Phisosophie und den Prinzipien der Transaktionalen Pädagogik (Teil I), mit der (transaktionalen) Identität von Lehrern (Teil II) mit Transaktionaler Pädagogik in der Schule (Teil III) und dem Bereich der Erwachsenenbildung (Teil IV).

Ein bisher einmaliger Überblick über weltweite Gedanken zu Transaktionaler Pädagogik und Bildung.

                                                               Das Buch ist in englischer Sprache. Routledge, ISBN 978-1-138-83238-1

 

Spielerisch arbeiten-

Transaktionsanalytische Therapie mit Kindern und Jugendlichen

Gudrun Jecht & Elke Kauka (Hrsg.)

Gudrun Jecht und Elke Kauka arbeiten beide therapeutisch mit Kindern und Jugendlichen. Aus diesen langjährigen Erfahrungen heraus ist das Buch entstanden. Die Beiträge im buch stammen von Gudrun Jecht und Elke Kauka und verschiedenen weiteren Therapeu*innen aus Italien und Deutschland. Ich empfehle es aufgrund der guten Verständlichkeit und der Vielfalt der Themen ganz besonders auch für Menschen, die im Bereich Schule oder Jugendhilfe arbeiten. 

Junfermann 2017, ISBN 978-3-95571-632-5

 

Stephan Marks

Scham- die tabuisierte Emotion

Scham, seine Ursachen, seine Auswirkungen auf den Menschen und wie wir mit Scham umgehen (können), all diese Themen sind in dem Buch von Dr. Marks ausführlich und leicht verständlich dargestellt. Dr. Marks beschäftigt sich seit jahrzehnten mit diesem Thema, das ihm selber sehr am Herzen liegt.

Ein "MUSS" für alle Bereiche, in denen Menschen mit Menschen arbeiten.

Patmos-Verlag, ISBN 978-3-8436-0052-1

Oliw

Oldenburger Institut für Weiterbildung, Beratung und Psychotherapie

Bürgereschstr. 78 und 79

26123 Oldenburg

E-Mail